Schwedischer Kastendrachen

Entwickelt um 1900 vom schwedischen Meteorologischen Institut.

Der Drachen sollte in der Hauptsache für den Einsatz vom Schiff aus verwendet werden und wurde entwickelt nachdem erste Versuche mit Malai- und Hargrave Dachen unternommen wurden.

Aufgrund dieser Erfahrungen wurden Kriterien festgelegt, nach denen der Drachen gebaut werden soll. Der Drachen sollte möglichst leicht und verwindungssteif sein. Außerdem war natürlich ein stabiler Flug wichtig.

Damit der Drachen leicht bleibt wurden sehr dünne Leisten verwendet. Um die Verwindungssteifigkeit zu garantieren und Fehler beim Spannen des Drachens zu verhindern hat man auf Spannschnüre verzichtet und das „interessante“ Gestänge entwickelt.

Der Drachen wurde in 3 Größen gebaut (LxBxH):

  • 80 x 95 x 33 cm             Stabquerschnitte 3 x 10 mm
  • 91 x 113 x38 cm            Stabquerschnitte 4,4 x 10 mm
  • 150 x200 x65 cm            Stabquerschnitte 10 x 15 mm

Ich habe die mittlere Variante gebaut.

Außerdem wurde bei den Versuchen mit dem Malai- und Hargrave Drachen festgestellt, dass der Hargrave Drachen aufgrund seiner 2 getrennten Zellen deutlich stabiler fliegt.

Somit hat auch dieser Drachen zwei getrennte Zellen.

schwedischer kasten001

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>