Schlagwort-Archiv: Dänemark

Das war es!!!

Da war es, das von uns allen seit langem so herbeigesehnte Traum-Jahr.

Die Rede ist natürlich von Fanö.

Dieses Jahr war das Wetter nach vielen durchwachsenen Jahren mal wieder richtig klasse. So klasse, das die sonst üblichen „Regen Veranstaltungen“ zu kurz gekommen sind.

Wir waren einfach jeden Tag am Strand. So gab es auch jede Menge Highlights. Nicht nur die offiziellen wie der Besuch der japanischen Drachenflieger aus Anlass der 150 Jahrfeier zum Bestehen der Diplomatischen Beziehungen mit Dänemark, auch viele spontane Aktionen wurden schnell zu einem echten Highlight. Da war das Invader fliegen mit Ahlgrimm, Brasington und Pelham Invadern, das gemeinsame fliegen von Gibson Girl und Deutschem Antennendrachen mit dem Konsortium, das Drachenbauen an dem einen Regen- bzw Sturmtag und der insgesamt sehr volle Strand.

Sehr besonders und auch wunderschön und extrem emotional war der Erstflug von Tanjas 4m Stern, an dem noch Jörg mitgearbeitet hat.

Was für ein Jahr!!!

IMG_7123 IMG_7149 IMG_7162 IMG_7169 IMG_7223 IMG_7248 IMG_7253 IMG_7313 IMG_7400 IMG_7417 IMG_7431IMG_7471

Obligatorische Kontrolle

Wir haben über Ostern mal wieder unser aller Lieblingsinsel einen Besuch abgestattet.

Wettertechnisch war es wohl so wie eigentlich Überall – A…. kalt und doch ziemlich feucht. Freitag und Sonntag waren aber trotzdem sehr schön und es gab auch eine Menge Sonne. War es am Freitag und Samstag doch sehr stürmisch, ging am Sonntag soger ein wenig was in Sachen Drachen.

… und wie heisst es doch so schön – Hauptsache wir sind auf der Insel

IMG_20170415_185809

IMG_20170416_141530_001_COVER

Konsortium Ausstellung Fanö 2016

Während des Drachenfest Fanö 2016 haben wir, das Konsortium, im Rindby Versammlungshaus eine Ausstellung unserer historischen Drachen präsentiert.

Gemeinsam haben wir 98 Drachen gezeigt, die ein nettes Spektrum der Drachen von Anfang 1900 bis in die 1960 Jahre abdeckten. Insgesamt war es eine sehr gelungene Ausstellung, die wir einem interessiertem Publikum präsentieren konnten.  Dabei konnten wir gut die Philosophie des Konsortiums alles jedem zugänglich zu machen verdeutlichen – Macht es in unseren Augen doch deutlich mehr Sinn das Vorhandene zu zeigen und zu teilen, anstelle das jeder Alles nur für sich hat und nutzt. 

Unser Dank für diesen sehr schönen Nachmittag gilt unseren Mit-Konsorten Detlef und Elke Griese, Inge und Frits Sauvé, Ulli Draheim und Antje Präger. Ein weiteres dickes Dankeschön gilt Chris Kolz, der uns mit seiner Steiff Sammlung unterstützt hat.  Nachfolgend neben ein paar Bildern auch ein kleiner Film, aufgenommen am Ende der Ausstellung.

IMG_3860 IMG_3863 IMG_3871 IMG_3879

Fanö 2016

Auch wir waren natürlich wieder auf Fanö.

Neben wirklich tollem Wetter und vielen gemeinsamen Stunden mit guten Freunden am Strand war das Ganze für uns durch diverse besondere Aktionen geprägt.

Zum einen ergab sich eine gewisse Invader-Lastigkeit, da Robert Brasington seine Version dieses großartigen Drachens mitbrachte und wir so diverse gemeinsame Flugstunden verbrachten. Hinzu kam das wirklich berührende Fliegen aller 3 bekannten Varianten, nämlich Pelham, Ahlgrimm und Brasington. 

Ein weiteres Highlight war sicherlich der Workshop mit Robert Brasington, der wieder einmal neben sehr viel Spaß natürlich auch einen sehr schönen Drachen ergab. 

Dann war da noch der Workshop mit den Schulkindern, der sicherlich auch etwas ganz neues und spannendes für uns war. 

Und natürlich war da auch noch die Ausstellung die wir – das Konsortium – im Rindby Versammlungshaus präsentiert haben. Dazu aber oben mehr. 

Insgesamt vergingen die 2 Wochen mal wieder viel zu schnell obwohl oder gerade weil wir endlich wieder einmal richtig gutes Wetter hatten. 

Mehr Bilder gibt es unter „Drachenfeste”

IMG_3741 IMG_3967 IMG_3968

 

Lesestoff

Angespornt durch einige neue Erkenntnisse in Sachen Skandinavien und Geschichte habe ich mal den Versuch einer kleinen Zusammenfassung gewagt. Dabei herausgekommen ist ein zur Zeit 47 Seiten umfassendes Buch. In dem Buch geht es – wie der Titel schon verrät – um die Geschichte der Drachen und deren Verwendung zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

Ich hoffe bei Zeiten das Werk erweitern zu können, je nach dem wann sich neue Dinge in Sachen Skandinavien ergeben.

Wer Interesse an dem Buch hat, der kann sich bei mir melden. Zur Zeit ist das gute Stück noch nicht im Handel erhältlich.

img_cover

 

Mal was ganz Anderes

Das ist jetzt mal so weit weg von Drachen wie nur Irgendwas, musste aber trotzdem sein.
Am vergangenen Wochenende fand im dänischen Vingsted eins der wohl größten und wichtigsten Hot Rod Treffen des Jahres statt. Ein Thema, für das wir uns immer wieder begeistern können und schon immer geschwärmt haben. Also haben wir uns auf den Weg gemacht und sind unserer heimlichen Liebe mal wieder etwas näher gekommen.
Wen es interessiert – mehr Bilder findet ihr unter Galerien.
Keine Angst, wir bleiben den Drachen treu, aber ein wenig Träumen muss erlaubt sein.

IMG_7070 IMG_7001 IMG_7008

Verkehrsmeldung

Die Idee für diesen Samstag war eigentlich simpel und gut.
Schnell ein paar Drachentaschen plus Stühle und Tisch ins Auto geworfen und ab nach Fanö zum Familiendrachenfest. – Soweit die Idee. Als wir aber nach gut Einer Stunde man so gerade die Stadtgrenze von Hamburg hinter uns hatten, hätten wir skeptisch werden müssen. Wir sind aber weiter gefahren und konnten so in aller Ruhe und vor allem im Stillstand die Schiffe beobachten, die unter uns durch den Nord-/Ostseekanal fuhren.
Als wir nach gut 3 Stunden immer noch nicht an der dänischen Grenze angekommen waren haben wir dann doch im strömenden Regen unsere Pläne geändert und sind in ein grenznahes Einkaufscenter gefahren. Nach diesem Einkaufserlebnis  klarte es dann doch ein wenig auf und die nächste Planänderung stand an. Wir sind dann für kurzentschlossene nach Römö gefahren. Dort angekommen konnte ich dann auch noch meinen Plan umsetzten und dem frisch der Nähmaschine entsprungenen Schwabenzahnrad die ersten Umdrehungen gönnen.
So war es dann am Ende doch noch ein sehr schöner Tag – auch ohne Fanö!

schwabe

Frohe Weihnachten

in diesem Jahr haben wir Weihnachten auf unserer Lieblingsinsel Fanö verbracht.
Es war also ein sehr ruhiges und gemütliches Weihnachten.
Auch wenn man am Strand und in Nordby das Gefühl hatte das auf der Insel doch relativ viel los ist, so waren wir im Ferienhausgebiet doch ziemlich alleine. Von unserem Ferienhaus aus sichtbar war lediglich in 3 Häusern Licht. Auch während unseres großzügigen Spaziergangs am Heiligabend zeigte sich, dass nicht wirklich viel los ist.
Es war also sehr schön ruhig.
Sehr schön war auch der Nachmittag. Den haben wir bei strahlendem Sonnenschein und 3 1/2 Windstärken am Strand verbracht. So konnten wir unter anderem die Gelegenheit nutzen und unseren Drachen Steiff Nr17 aus der DMSG-Serie von Hildegard und Wolfram Wannrich fliegen. Ein fantastisch gearbeiteter Drachen mit einem genauso schönen Bild am Himmel. Perfekt für einen Weihnachtsnachmittag. dazu noch die tolle Idee der Aktion von Hildegard und Wolfram im Hinterkopf – Drachenflieger, was willst du an Weihnachten mehr…

No17

Neues Journal der Drachen Foundation

In dem kürzlich erschien neuen Journal “Discourse – from the end of the line” der Drachen Foundation findet ihr neben vielen sehr lesenswerten Artikeln auch einen Bericht von uns über die Drachenstation in Hald/Dänemark, deren Geschichte wir ein wenig erläutert haben. Neben der Geschichte der Drachenstationen gibt es auch ein paar Infos über den heutigen Zustand der Station bzw. was aus den Resten geworden ist.
Das Journal findet ihr auf der Seite der Drachen Foundation oder direkt über diesen Link