Schlagwort-Archiv: Drachenfest

und wieder Fanö

Noch eine Gemeinsamkeit mit dem letzten Jahr. Auch in diesem Jahr sind wir nicht wirklich glücklich mit dem Wetter.
Mit viel gutem Willen kommen wir wohl auf 4,5 Tage (ja, auch halbe Tage zählen schon). Daher gibt es auch nicht wirklich viele Flugbilder. Auch für unser diesjähriges Highlight – Dörtes Cassagne Eck – hat es nur zum erstmaligen Aufbau, nicht aber zum Flug gereicht. Es war einfach zu Windig.

IMG_6829 IMG_6799 IMG_6818

Fanö 2013

Auch in diesem Jahr gibt es natürlich ein Fanö.
Nach einem etwas holprigen Start am Wochenende mit Regen ohne Ende war am Montag und Dienstag fantastisches Flug- und Sonnenwetter angesagt.
Am Montag haben wir dann gleich dem Anlass entsprechend mit dem Jungfernflug unseres „Exciter“ Cassagne Rad begonnen. Das Timing hätte nicht besser sein können, sind wir doch nachmittags dann mal eben zurück nach Hamburg gefahren – zum Höhepunkt des Jahres, dem Depeche Mode Konzert.
Nach einer Nacht auf der Autobahn und etwas Schlaf wurden wir dann am Dienstagmorgen wieder von schönstem Wetter begrüßt. Es folgte also ein perfekter Tag am Strand mit Drachen, Freunden und Grillen.
Heute war dann „Classics-Wetter“; Regen und Gewitter. Also ab in die Aula der Nordby Schule und Daniel Hentschel gelauscht.

IMG_6756 IMG_6753

Drachenfliegen an besonderen Plätzen

In diesem Jahr sollte es mal wieder ein besonderer Urlaub werden, der uns neben vielen unvergesslichen Erlebnissen und Eindrücken auch die Chance auf ein kleines aber sehr besonderes Drachenevent brachte.
Ein weiteres Mal hat uns unser Urlaub nach Neuseeland geführt. Nicht das das nun Abenteuer genug wäre haben wir auf dem Hinweg einen Stopp bei Robert und Tracy Brasington auf Tasmanien eingelegt. Wie zufällig fand an eben jenem Wochenende das Bay of Fires Drachentreffen statt, so dass wir gemeinsam mit einigen Drachenfliegern aus Tasmanien in wirklich atemberaubender Kulisse und bei knapp 30 Grad Drachen geflogen haben.
Unten ein wirklich kleiner Vorgeschmack, ein etwas ausführlicherer Bericht folgt in kürze.

nz13-003

Moers – oder aber wärmer als warm

Am vergangenen Wochenende fand für uns nun schon zum 3. Mal das Drachenfest in Moers statt. Es war wieder dieses von uns so geliebte kleine, gemütliche Fest wie in den vergangenen Jahren. Neu war in diesem Jahr, dass es nicht nur richtig warm war, sondern dazu auch noch Wind gab.
So konnten wir auch ein paar Drachen aus den Taschen holen und zum Lüften an den Himmel hängen.
Höhepunkt aus unserer (Drachen-) Sicht war sicherlich, dass Kai und Tini ihre Depeche Mode Drachen fertig gebaut haben, so dass jetzt alle 3 Bandmitglieder als wunderschöne Portraits am Himmel zu bewundern sind. Außerdem konnte mein Schwabenzahnrad seine ersten Runden im Dunkeln drehen, wobei sich die Idee Reflexstreifen einzunähen als sehr schön herausstellte.
Zu „meckern“ gibt es in diesem Jahr lediglich etwas an den Temperaturen, die sich im Bereich 35° + X bewegten und somit jede Bewegung zur Qual machten.
Aber irgendetwas ist ja immer…
Ein großes Dankeschön an die Organisatoren rund um Jörg und Tanja, die es wieder geschafft haben dieses tolle gemütliche Fest auf die Beine zu stellen.
Leider hat es bei uns wieder nicht für viele Fotos gereicht, daher hier nur die 3 kleinen Impressionen.

moers dm moers001

Fanö die Vierte

Es bleibt dabei, das Wetter ist unberechenbar. Heute war es zwar eigentlich trocken, dafür aber richtig schön stürmisch und somit für uns drachenfrei. Den Höhepunkt bei den Wetterkapriolen hatten wir aber wohl am Freitag wie die ersten beiden Bilder zeigen, die innerhalb einer Stunde aufgenommen wurden. Zuerst hat es satt geregnet um dann kurz darauf in strahlenden Sonnenschein zu wechseln…
Insgesamt sind wir mit dem Wetter aber doch sehr zufrieden, es könnt nur ein wenig wärmer sein.
Letzte Woche haben wir dann mit dem „Konsortium“ noch ein sehr schönes Baumwollfliegen eingelegt – auch sehr nett.
Außerdem haben Kai und Tini gezeigt, dass nicht nur wir Drachen im Depeche Mode Design bauen – sehr schön!!!

nass trocken willi box wolle dave

Raffle Gewinn auf Fanö oder Fanö die Dritte

Heute fand am Strand von Fanö die Übergabe des Raffle Gewinns vom Historical Kite Workshop statt
Wolfram Wannrich hat den gewonnenen Steiff No 5 an Frank übergeben, ein wahrlich tolles Stück! Vielen Dank an Wolfram Wannrich für diesen tollen Drachen und auch nochmals ein großes Dankeschön für seinen Einsatz rund um den Workshop 2012. 

raffle

Fanö die Zweite

Jetzt ist doch tatsächlich schon wieder Eine Woche Fanö vorbei, unglaublich. Das Wetter ist in der vergangenen Woche doch eher sehr durchwachsen gewesen, mit viel Wind und leider auch Regen. Gefühlt hatten wir eher schlechtes Wetter, aber halt nur Gefühlt. Wir haben auch schon wunderschöne Stunden am Strand verbracht und einiges aus den Drachentaschen zum Lüften an den Himmel gehängt. Neben viel Baumwolle kam auch Franks spontane Eigenkreation „6zu1“ zum Jungfernflug an den Himmel. Was man bei schlechtem Wetter nicht alles machen kann…
Ab Montag soll das Wetter nun endgültig besser werden – wir werden sehen.

6zu1 charles papagei001

Fanö die Erste

Nun ist es also endlich soweit. Wir sind – mal wieder – auf Fanö.
Da das Drachenfest noch 2 Wochen entfernt und der Strand noch sehr leer und ruhig ist haben wir den gestrigen Sonntag für einen sehr schönen Spaziergang in Sonderho genutzt.
Die Ruhe und Gemütlichkeit  in diesem Kleinod ist immer wieder einfach unbeschreiblich.

Sonderho003 Sonderho001 Sonderho002

Drachenfest Locktow

Wieder einmal ein Premiere,
in diesem Jahr haben wir es zu Ersten Mal geschafft das Drachendest in Locktow zu besuchen.
Leider hat es uns auch in diesem Jahr wieder erwischt – wie schon in 2009 und 2010 in Bebra Iba war das Wetter nicht so dolle.
Am Samstag war es bitter kalt und der Wind blies im Mittel mit 4-5 bft, in Böen noch mehr.
So haben wir den ganzen Tag über eigentlich nur Hatas  geflogen.
Gegen Abend dann lies der Wind nach und wir konnten noch ein bisschen die Drachen lüften. So kamen dann mein neuestes Werk (s.o.) und der 4m Stern ein wenig an die Luft.
Am Sonntag dann war wiederum traumhaftes Wetter. Ein laues Lüftchen wehte und die Sonne strahlte was sie nur konnte.
Wie es dann aber immer ist mussten wir los – es warteten schließlich noch gut 300km Autobahn auf uns.
Insgesamt aber ein sehr schönes und gemütliches Drachenfest auf einem fantastischen Gelände und zusammen mit super Leuten.
Vielen Dank.

IMG_3596 hata IMG_3593