Schlagwort-Archiv: Historisches

Konsortium Ausstellung Fanö 2016

Während des Drachenfest Fanö 2016 haben wir, das Konsortium, im Rindby Versammlungshaus eine Ausstellung unserer historischen Drachen präsentiert.

Gemeinsam haben wir 98 Drachen gezeigt, die ein nettes Spektrum der Drachen von Anfang 1900 bis in die 1960 Jahre abdeckten. Insgesamt war es eine sehr gelungene Ausstellung, die wir einem interessiertem Publikum präsentieren konnten.  Dabei konnten wir gut die Philosophie des Konsortiums alles jedem zugänglich zu machen verdeutlichen – Macht es in unseren Augen doch deutlich mehr Sinn das Vorhandene zu zeigen und zu teilen, anstelle das jeder Alles nur für sich hat und nutzt. 

Unser Dank für diesen sehr schönen Nachmittag gilt unseren Mit-Konsorten Detlef und Elke Griese, Inge und Frits Sauvé, Ulli Draheim und Antje Präger. Ein weiteres dickes Dankeschön gilt Chris Kolz, der uns mit seiner Steiff Sammlung unterstützt hat.  Nachfolgend neben ein paar Bildern auch ein kleiner Film, aufgenommen am Ende der Ausstellung.

IMG_3860 IMG_3863 IMG_3871 IMG_3879

Lesestoff

Angespornt durch einige neue Erkenntnisse in Sachen Skandinavien und Geschichte habe ich mal den Versuch einer kleinen Zusammenfassung gewagt. Dabei herausgekommen ist ein zur Zeit 47 Seiten umfassendes Buch. In dem Buch geht es – wie der Titel schon verrät – um die Geschichte der Drachen und deren Verwendung zu Anfang des 20. Jahrhunderts.

Ich hoffe bei Zeiten das Werk erweitern zu können, je nach dem wann sich neue Dinge in Sachen Skandinavien ergeben.

Wer Interesse an dem Buch hat, der kann sich bei mir melden. Zur Zeit ist das gute Stück noch nicht im Handel erhältlich.

img_cover

 

Verspätet

Mit etwas Verzögerung die erste Meldung zum HKW 2014.

Der Historical Kite Workshop fand nun schon zum 14. Mal statt. Dieses Mal im Süden der Republik in Sigmaringen. Petra und Andrea hatten uns bis zum Schluss auf die Folter gespannt, was denn in unserer Drachentasche landen würde – und landeten einen Volltreffer. Gebaut wurde der Drachen von Frank Owens aus dem Jahre 1928, den Frank schon seit 12 Jahren auf der Zu-bauen Liste hat. Ein Volltreffer also.

Nicht nur für uns, sondern für alle Teilnehmer war dieser Drachen, und damit verbunden auch die Art der Präsentation über das „warum dieser Drachen“, ein echter Volltreffer.

Petra und Andrea haben ein grandioses Wochenende organisiert, das wir heute, 2 Wochen nach Ende des Workshops mit dem Jungfernflug auf Fehmarn gekrönt haben.

Vielen Dank Ihr Zwei!

Demnächst gibt es dann auch ein paar mehr Bilder vom Workshop

IMG_9014

HKW 2013

Am Vergangenen Wochenende fand der nun schon 12. Historical Kite Workshop statt. Dieses Jahr waren wir wieder einmal richtig international. Nicht nur was die Teilnehmer angeht, die aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, USA und England kamen, nein der Veranstaltungsort des Workshops hat ein weiteres Mal die Grenzen überschritten und fand zum Ersten Mal in der Schweiz statt.
In Beinwill am See, in der Nähe von Zürich haben wir ein sehr schönes Workshopwochenende verbracht, dass sowohl viel historisches als auch einen Workshopteil enthielt.
Alles in allem also wieder ein sehr schönes, gelungenes Wochenende – Vielen Dank

IMG_6719 IMG_6707 IMG_6709

Raffle Gewinn auf Fanö oder Fanö die Dritte

Heute fand am Strand von Fanö die Übergabe des Raffle Gewinns vom Historical Kite Workshop statt
Wolfram Wannrich hat den gewonnenen Steiff No 5 an Frank übergeben, ein wahrlich tolles Stück! Vielen Dank an Wolfram Wannrich für diesen tollen Drachen und auch nochmals ein großes Dankeschön für seinen Einsatz rund um den Workshop 2012. 

raffle

HKW

Am Letzten Wochenende fand der 12. Historical Kite Workshop statt. In diesem Jahr haben wir zusammen mit Karsten und Susanne Wolf sowie Detlef und Elke Griese den Workshop organisiert.
Aus genau diesem Grund bin ich irgendwie nicht dazu gekommen Fotos zu machen. Eine schöne Galerie vom Wochenende findet sich aber unter anderem auf der Seite von Ralf Maserski, von dem auch das Gruppenfoto ist.
Unser Dank gilt allen Teilnehmern sowie Familie Klevemann und Frau Engler vom Gut Ankelohe für die fantastische Unterbringung und Verpflegung.

hkw